Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Bilanz-Pressekonferenz der Südzucker AG

„Stark in die Zukunft"

Mannheim, den 18. Mai 2017

Der Vorstandsvorsitzende der Südzucker AG, Dr. Wolfgang Heer, bezeichnete das abgelaufene Geschäftsjahr als ein unter den gegebenen Rahmenbedingungen erfolgreiches Geschäftsjahr. Der in der Vergangenheit eingeschlagene Weg der Diversifikation hat sich erneut bewährt. Die Rekordergebnisse ...

... in den Segmenten Spezialitäten und CropEnergies sowie das stabile Ergebnis im Segment Frucht verschafften Rückenwind. Die Rückkehr des Zuckergeschäfts in die Gewinnzone lässt positiv in die Zukunft schauen, allerdings ist die Kapitalverzinsung noch unbefriedigend.

SZ-Bilanz PK 2017 Heer_FZ_1717-Internet

Dr. Wolfgang Heer berichtet über das erfreuliche Wirtschaftsjahr 2016/17.

 

"2016/17 war für die Südzucker-Gruppe ein gutes Jahr", mit diesen Worten begann der Südzucker-Finanzvorstand Herr Thomas Kölbl seine Präsentation der Kennzahlen des abgelaufenen Wirtschaftsjahres. Während der Umsatz lediglich um 1% auf 6,5 Mrd. Euro gesteigert werden konnte, sprang das operative Ergebnis um 77% auf 426 Euro. „Zu dieser Entwicklung trugen alle Segmente bei", so Kölbl. Beim Zucker, dem Kerngeschäft, konnte nach einem operativen Verlust von 79 Mio. Euro im Vorjahr wieder ein Ertrag von 72 Mio. Euro eingefahren werden. In den übrigen Segmenten fielen die operativen Ergebnisse sehr erfreulich aus. So verzeichnete das Segment Spezialitäten ein Wachstum von 7,4% auf 184 Mio. Euro, CropEnergies von 12,6% auf 98 Mio. Euro und Frucht sogar von 16,0% auf 72 Mio. Euro.

Für das Wirtschaftsjahr 2017/18 prognostiziert Südzucker erneut eine Steigerung bei Umsatz und operativem Ergebnis. Beim Umsatz wird eine Erhöhung auf 6,7 bis 7,0 Mrd. Euro und beim operativen Ergebnis auf 425 bis 500 Mio. Euro erwartet.

SZ-Bilanz PK 2017 Kölbl_FZ_1710-internet

Südzucker-Finanzvorstand Herr Thomas Kölbl erläutert den Journalisten die Kennzahlen
des abgelaufenen Wirtschaftsjahres

 

Eine Anfrage aus dem Journalistenkreis bezog sich auf das Rübenbezahlungssystems und die Risikoteilung mit den Rohstofflieferanten. Rohstoff- und Technik-Vorstand Dr. Kirchberg erläuterte das partnerschaftliche Rübenbezahlungsmodell und erläuterte, wie der Rübenpreis vom Zuckererlös abgeleitet wird.

SZ-Bilanz PK 2017 Kirchberg_FZ_1722-internet

Dr. Thomas Kirchberg, Verantwortlicher für den Rohstoff und Technik im Südzucker-Vorstand,
wies auf die partnerschaftliche Risiko-Chancen-Verteilung zwischen
Rohstofflieferanten und Südzucker hin und stellte die zukünftige
Herausforderung beim Handling der zukünftigen Zuckermengen vor
.

Die Pressemitteilungexterner Link und den Geschäftsberichtexterner Link finden Sie auf der Homepage vo Südzucker.